Die Grünstation

2006

„Die Grünstation“ ist ein leuchtend grünes, in seiner Architektur sehr reduziertes Haus, das vollständig mit dem es umgebenden Biotop verwachsen ist. Konzipiert wurde die Plastik von der Künstlerin Gloria Friedmann, die die Natur und das Verhältnis des Menschen zur Natur zum Thema ihrer Arbeit gemacht hat. Durch das wirre Grün der Büsche wirkt das dreiseitig geschlossene kleine Haus aus der Ferne als monochromes Zeichen, als Plastik wenn man sich nähert, und als Herberge zur Rast, wenn man davorsteht. Die rustikale und einfache Einrichtung vertieft diesen Eindruck. Als Unterstand bei Gewitter empfiehlt sich die Grünstation jedoch nicht: Putz und Bauplatten werden von einem soliden Stahlgerüst getragen. Die Firma EJOT Baubefestigungen GmbH, Bad Laasphe, übernahm das Sponsoring für die Errichtung der Skulptur und die Koordination aller Bautätigkeiten. Des Weiteren stellte sie Personal für die Montage sowie Schrauben und Befestigungsmittel zur Verfügung.

Gloria Friedmann

Die Natur und die kulturelle Verwobenheit des Menschen in ihr ist das Thema der in Frankreich lebenden Gloria Friedmann (geb. 1950 in Kronach). Ihre anfangs auf grundlegende Naturmaterialien reduzierten Werke wandelten sich im Laufe ihrer künstlerischen Entwicklung zu symbolisch-analytischen Bildern, Objekten und Installationen, die nie aggressiv anklagen oder kritisieren, sondern zur ästhetischen und inhaltlichen Auseinandersetzung anregen.

Künstler

Architekten Seifert + Weiss GbR, Erndtebrück
BZW Bildungszentrum Wittgenstein eG, Bad Berleburg
Chr. Hengst Malerwerkstätten GmbH, Bad Laasphe
Dietrich Achinger Garten- und Landschaftsbau GmbH, Bad Berleburg
EJOT Baubefestigungen GmbH, Bad Laasphe
Fischer Profil GmbH, Netphen
Fritz Herzog Bauunternehmen AG, Niederlassung Erndtebrück
Gebr. Wahl GmbH & Co. KG, Stahlbau, Erndtebrück
Haas GmbH, Dachdeckerei, Bad Berleburg
Sto AG, Stühlingen
Technisches Hilfswerk Ortsverband Bad Berleburg