Ansgar Nierhoff

Ansgar Nierhoff

Ansgar Nierhoff (1941-2010) gehört zu den wichtigsten deutschen Stahlbildhauern. Nach seinem Studium an der Kunstakademie in Düsseldorf bei Norbert Kricke wurde er durch seine Deformationen von Edelstahl-Hohlkörpern schnell bekannt. Ab 1977 erfand er die Rollungen und Entrollungen, Faltungen und Entfaltungen. Danach folgten die geschmiedeten Arbeiten wie z. B. Streckungen, Polyeder, Bündelungen und die mehrteiligen Skulpturenensembles. Von 1988 bis 2008 war Nierhoff Professor für Bildhauerei an der Akademie für Bildende Künste der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Er lebte von 1965 bis zu seinem Tod in Köln.

 

 

Im WDR Fernsehen in der Sendung "west.art Meisterwerke" (Website der Sendereihe: www.wdr.de/tv/westart/meisterwerke/ ) wurde  am 11. Oktober 2011 erstmals ein Filmbeitrag von Martina Müller zum Kunstwerk "Kein leichtes Spiel" ausgestrahlt.

Video ansehen